AGENTUR O | WWW.AGENTUR-O.DE | INFO@AGENTUR-O.DE

Jubiläum! Großer Festakt im Stadtsaal!

10 Jahre FM4 Ombudsmann

 FM4 Ombudsmann_ Foto_Ingo-Petramer


Obacht, ORF-Weltrekord!

Der „FM4 Ombudsmann“ ist die langlebigste tägliche Satire-Sendung in der Geschichte des Österreichischen Rundfunks.

Seit 2006 beantwortet der charmante Universalgelehrte jeden Morgen die Fragen seiner lieben Hörerinnen und Hörer: „Was ist Liebe?“, „Wer rettet Europa?“, „Wieso ist schon wieder nix g´scheites im Fernsehen“ oder „Wie böse ist der Mensch wirklich?“. Die Rolle des inbrünstigen Greises mit granitener Allgemeinbildung erfüllt Kabarettist Hosea Ratschiller mit Leben. Konzept und Texte für bisher weit über 2000 Ausgaben „FM4 Ombudsmann“ entwickelt Ratschiller in Zusammenarbeit mit Martin Puntigam. Die Fangemeinde von Wiens unbestechlichstem Volkstribun reicht weit über Österreichs Grenzen hinaus. Die gesammelten Satiren sind in Buchform erhältlich, die „FM4 Ombudsmann Dienstreise“ wurde 2012 mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet.

Zum 10jährigen Dienstjubiläum gratulieren am 28. April 2016 im Wiener STADTSAAL: Austrofred, die vagabundierende Indie-Supergroup Nowhere Train, Bauern-Rebell Petutschnig Hons, Frank Spilker (die Sterne) sowie die Wissenschafts Boygroup Science Busters. Außerdem kreuzen Österreichs Edelfedern zu Ehren des Jubilars in einer Battle Royale der KolumnistInnen ihre feinen Klingen. Mit dabei: Online Satire Shooting Star Stefanie Sargnagel, Polemiker und Fußballexperte Martin Blumenau, Autorin-Filmemacherin-Zeichnerin Andrea Maria Dusl sowie Schriftsteller und Satiriker Richard Schuberth.
Die Laudatio hält ein EU Kommissar (Name der Redaktion bekannt).

Vor Ort vorhanden: buntes Unterhaltungsprogramm, Erfrischungen, radikale Gedanken. Mitzubringen: Gute Laune.

Am 28.4.2016, Stadtsaal Wien, Beginn: 20 Uhr www.stadtsaal.at

Science Busters auf 3Sat

SB_Universum


49 Folgen und ein Weihnachtsspecial der Science Busters TV-Show sind seit Frühjahr 2012 auf ORFeins gesendet worden - eine neue Staffel ist in Vorbereitung.
Im deutschen Fernsehen sind die Science Busters vom 27.7. bis 10.8. jeweils Mo-Fr 18:30 Uhr auf 3sat zu sehen, mit folgenden Themen:

Ich ess dich, du Weh
„Was auf den Tisch kommt, wird gegessen!“ lautet eine beliebte Drohung aus dem 20. Jahrhundert, aber manchmal ist das nicht nur gar nicht so gesund, sondern vielleicht sogar tödlich. Die Science Busters aka Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.- Lekt. Werner Gruber, (Experimentalphysik, UNI Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) erläutern, wann das Kaninchen zum Killer wird, womit man Eichhörnchen besiegt und wie weit Galaxien speiben. Mit onstage Einser-Panier!
Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.07.2015 3sat

Sagt der Hausverstand
Der weltberühmte Hausverstand ist zwar bei vielen Menschen ein Publikumsliebling, man sollte sich aber trotzdem vor ihm einigermaßen in Acht nehmen. Denn das Studiendesign des Hausverstandes ist in der Regel das Übliche, das Logische und das Naheliegende und umfasst meistens nicht das Tatsächliche und Vielschichtige und Raffinierte. Die Science Busters aka Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.- Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, UNI Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) untersuchen, ob Erdäpfel Autobahnraser sind, wie man Goldhamster als Haubitzen-Munition verwenden kann und ob man bei der Quantenheilung einen Spitalsaufenthalt oder nur eine Aufenthaltswahrscheinlichkeit zu erwarten hat. Mit Kartoffelkanonen-Multiball live!
Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.07.2015 3sat

Neues von der Klatschmohnwiese
Biene Maja, Willi und Co. haben Generationen von Kindern geprägt und tun es noch. Aber sind sie wirklich so freundlich wie sie in der Öffentlichkeit tun? Und was machen sie, wenn das Fernsehen nicht zuschaut? Die Science Busters aka Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.- Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, UNI Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) untersuchen: Ist Willi ein Kandidat für Dancing Stars? Wo trainieren Ameisen für den City-Marathon? Wie schmeckt Flip? Mit onstage Bienentanz, Damenwahl!
Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.07.2015 3sat

Hey, Wickie, Hey
Diesmal besuchen die Science Busters die ungeschickten Wikinger aus Flake, die aufs Trouble Shooting eines Volksschülers angewiesen sind, um ihren Beruf überhaupt ausüben zu können, weil sie gar keine Ahnung von Sicherheit am Arbeitsplatz haben. Zum Glück dürfte es sich aber bei Wickie um MacGyver als Kind handeln und so werden die Starken Männer stets gerettet. Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.-Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, UNI Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) gehen den Fragen nach: wie besiegt man einen Wasserball, ob man sich von Halvar einen alten Schweden schenken lassen soll und wonach Wickies Finger riecht, nachdem er sich damit unter der Nase gerieben hat. Mit Wet-T-Shirt Contest!
Deutsche Erstausstrahlung: Do 30.07.2015 3sat

Bitte 10dag Sauwetter von der Guten
Seit Menschen kommunizieren, unterhalten sie sich übers Wetter, aber bis heute ist nur ungenügend geklärt, wie es entsteht und wann welches Wetter sein wird. Und da sprechen wir nur von der Erde. Woanders in unserem Sonnensystem wäre das, was wir auf der Erde ausgeprägtes Aprilwetter nennen, eine stabile Hochwetterlage. Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.-Lekt. Dir. Werner Gruber (Experimentalphysik, UNI Wien) und Kabarettist Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) erklären wie Sauwetter entsteht, ob Alufolie am Kopf gegen Sonnenstürme hilft und wann ein Tiefdruckgebiet Heinz heißt.
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.07.2015 3sat

Unter Donner und Blitz
Size matters! Nicht nur in der Sexualität, auch in der Architektur ist es für viele wichtig, wer den längsten hat. Was heute in Dubai der Burdsch Chalifa ist oder in Saudiarabien das Mecca Royal Clock Tower Hotel, das waren früher etwa der Petersdom oder auch der Stephansdom. Nicht nur Menschen waren von diesen Sakral- und Prahlbauten hingerissen, sondern auch Blitze. Und weil man lange nicht verstanden hat, was Elektrizität eigentlich ist, war der Umgang damit auch teilweise sehr bizarr. Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.-Lekt. Dir Werner Gruber(Experimentalphysik, UNI Wien) und Kabarettist Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) berichten über Blitz-Dating bei Kobolden und Elfen, was ein Hirsch beim Stephansdom sucht und warum ein Zitteraal nie einen Taser bestellen würde. Mit Live-Set von MC Stromschlag!
Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.08.2015 3sat

Satellite of Love
Als die Menschheit die ersten Religionen erfunden hat, wollte sie schon wissen, wie groß der Himmel ist, wie es dort ausschaut und wer dort wohnt. Heute sind wir dank der Wissenschaften um einiges weiter und können uns nicht nur die Umgebung der Erde anschauen, sondern auch die Erde selbst. Rund 20.000 von Menschen hergestellte Objekte befinden sich im Umkreis der Erde, und ein paar tausend davon funktionieren auch noch. Der Rest ist Weltraumschrott. Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU-Wien), Univ.-Lekt. Werner Gruber, (Experimentalphysik, Uni Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, Uni Graz) erläutern, wo man günstig Spionagesatelliten bekommt, wie man Alpakas aus dem Weltall beobachtet und wie man Fliesenleger bei der NASA wird.
Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.08.2015 3sat

Speed – Physik mit Düsenantrieb
Strafen wegen überhöhter Geschwindigkeit sind auf der Erde mitunter saftig, 80 km/h im Ortsgebiet sind deutlich zu viel und können rund € 2000 kosten. Das ist andrerseits deutlich zu langsam, wenn man im Universum was erreichen will. Dort geht es wesentlich rasanter zu. Die Science Busters untersuchen, ob man die Zeitung abbestellen soll, bevor man in die Zukunft reist, wie schnell ein Gedankenblitz ist und was ein Teilchenbeschleuniger für den Eigenbedarf kostet.
Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.08.2015 3sat

Sound of Silence
Wie klingt das Weltall? Musik gibt es im Weltall angeblich keine, deshalb ist schunkeln schwierig, und auch Grölen, weil uns außerhalb der Atmosphäre die Luft wegbleibt. Ganz stimmt das aber doch nicht. Der Himmel mag zwar nicht voller Geigen hängen, aber völlig unmusikalisch sind die Sterne nicht. Die Science Busters besprechen, welches Lied die Sonne unter der Dusche singt, wonach Kometen unter der Achsel riechen und wie man Salz beschimpft?!
Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.08.2015 3sat

Bestialisches Universum
Im Weltall gibt es nicht nur Pflanzenfresser wie Stier, Steinbock oder Widder, es gibt dort auch jede Menge deutlich wilderer Gesellen und Raubtiere. Ihnen versuchen die Science Busters diese Woche auf die Spur zu kommen. Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU – Wien), Univ.-Lektor Werner Gruber (Experimentalphysik, Uni Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, Uni Graz) erzählen, ab wann die Sonne einen Stich bekommt, wo man sich im Weltall am besten einen Wolf laufen kann und wie man Rote Riesen battled.
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.08.2015 3sat

Saisonfinale
Zum vorläufig letzten Mal greifen Martin Puntigam, Univ.-Prof Heinz Oberhummer und Univ.-Lekt. Dir. Werner Gruber in ihrem traditionellen Saisonfinale in die Vollen.
Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.08.2015 3sat